Kabelprüfung

Nach Anschluss- und Kabelarbeiten bzw. Kabelverlegearbeiten fordert die DIN eine Prüfung des verlegten Mittelspannungskabels. Nach der durchgeführten Diagnose kann das Kabel nach dem Ampelprinzip bewertet werden.

Messgerät

Megger VFL CR-60

Mit dem Megger VLF CR-60 haben wir ein leistungsstarkes und gleichzeitig tragbares Gerät, welches VLF, DC und Mantelfehlerprüfungen in einem Gerät beinhaltet. Zudem besitzt es eine integrierte Entladeeinrichtung und bietet hohe Prüfkapazitäten.

Die VLF-Testsysteme dienen zur Kabelprüfung mit 0,1 Hz Cosinus-Rechteck-Spannung nach DIN VDE. Entsprechend der Vorschriften müssen Kabel und Muffen nach der Verlegung oder Reparatur auf Spannungsfestigkeit geprüft werden.

Überblick:

  • VLF, DC und Mantelfehlerprüfung in einem Gerät
  • Portabel durch zweiteiligen Aufbau
  • Hohe Prüfkapazität
  • Integrierte Entladeeinrichtung
  • Protokollierung
  • VLF CR-60 bis zur Kabelreihe 36 kV
  • nach DIN VDE, IEC und IEEE
  • DIN VDE 0276

Allgemeines zur Kabelprüfung

Es ist Pflicht, Inbetriebnahme- und Mantelprüfungen an Mittel­spannungs­kabeln durchzuführen, die nach Arbeiten an VPE-, Masse- und Mischkabeln nach DIN VDE 0276 Teil 620/621 und der BGV A3 zwingend vorge­schrieben sind.

Warum ist eine Mantelfehlerprüfung notwendig?

Das Überprüfen der Unversehrtheit des Kabelmantels eines Mittel­­spannungs­­kabels ist der ideale Ausgangspunkt zur Früh­­erken­nung von Beschä­­digungen und damit die Möglichkeit einer recht­­zeitigen Beseitigung sich anbahnender Kabel­fehler.

Die Mantel­prüfung ist wichtig bei der Neuverlegung von Kabelsystemen VOR Inbetriebnahme. Die Prüfung von Kabelmanteln ist in der DIN EN 50397-1 geregelt.

Warum ist eine Isolationsmessung notwendig?

Der Zustand der Isolierung von Kabeln wird durch die normale Alterung im Laufe der Betriebsjahre, sowie durch äußere Einwirkungen beeinflusst. Hierzu zählen unter anderem das Eindringen von Feuchtigkeit und die normalen und außergewöhnlichen Betriebsbelastungen.

Kompetenz. Flexibel.
International.

Hoher Erfahrungsschatz durch vielfältige Kundenansprüche. - Durch eine hohe Kundenakzeptanz, unsere Termintreue in Verbindung mit einer kontinuierlich hohen Qualität konnten wir in den letzten Jahren unsere Geschäftsfelder stabilisieren und weiter ausbauen.

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir sind Ihr Partner für den Bau von maßgeschneiderten Elektroanlagen. - Kontaktieren Sie uns für ein erstes Beratungsgespräch.

Mit der Gründung des SAS Starkstromanlagenbaus im Jahr 1995 können Industrie­unternehmen auf einen Dienstleiter zurückgreifen, welcher über ein breites Leistungs­spektrum in der Errichtung elektrischer Anlagen verfügt.

 

SAS Starkstromanlagenbau GmbH
Stiftsweg 3
06526 Sangerhausen

T. +49 3464 5597-0
F. +49 3464 55970-18

 

Geschäftsfelder

  • Automobilindustrie
  • Baustoffindustrie
  • Energieversorgung
  • Kraftwerke
  • Umwelt u. Papier